Wir über uns !

1985 war es soweit ! Nach 16-jähriger überwiegend leitender Tätigkeit in internationale Speditions-unternehmen wie Schenker, Damco, Panalpina u.a. wechselte unser Herr Schmidtchen auf die IT-Seite, um Speditionsprogramme für Transport- und Speditions-unternehmen anzubieten.

Damals waren noch Speditionsprogramme auf IBM 34/36 und UNIX- Systeme führend und ausschliesslich von großen Speditionen finanzierbar.

Der Intel 386er Prozessor wurde produziert und machte den IBM- und UNIX-Systeme mehr und mehr Konkurrenz.

1988 gründete er sein erstes Unternehmen für den Vertrieb von Speditionsprogramme. Die PC-Systeme lösten die proberitären Anwendungen allmählich ab und bleiben bis heute führend.

1993 haben graphische Oberflächen textorientierte verdrängt. Windows 3.1 wurde ernst genommen und auf der CEBIT Hannover waren in den Folgejahren nur noch Windows-Oberflächen zu sehen.

1996 begann der Entwurf der ersten eigenen Speditionsanwendung als reines Windows Speditionsprogramm.

1998 war das Jahr der ersten Installation der eigenen Anwendung, die in den beiden Folgejahren hunderte Anwender gefunden hat.

Transport-Management-Programme, Telematik- und Digitalisierung ist unsere Welt .

 

Heute haben wir uns auf die Beratung, Vertrieb, Installation und Schulung von Lösungen der Marktführer in den jeweiligen Segmenten unseres Produktportfolios spezialisiert. Dabei spielt unsere Erfahrung seit 1969 im logistischen Bereich eine wesentliche Rolle. Interessenten finden bei uns Gesprächspartner „auf gleicher Höhe“, die die logistischen Abläufe in jedem Verkehrsbereich kennen

4. Industrielle Revolution seit 2016

IoT, das "Internet der Dinge" hält mächtig Einzug in alle Unternehmen der Welt und verändert das bisherige Arbeiten in Fabriken und Büros nochmals stärker als bei der 3. Industrierellen Revolution 1980 mit der Einführung des PC`s.

 

Diese hat uns in den folgenden 38 Jahren gezeigt, dass wesentlich mehr neue Arbeitsstellen geschaffen wurde, als weggefallen sind.

 

So wird es auch mit der stark steigenden DIGITALISIERUNG sein, die in manchen Bereichen schleichend (z.B. eMail) Einzug hält.

 

Auf der ganzen Welt beginnen Unternehmen, das Potential einzelner Komponenten der DIGITALISIERUNG für sich zu nutzen und dabei den erheblichen Einfluss auf die Arbeitsabläufe zu erkennen und als Wettbewerbsvorteil auszubauen .

 

Wir sind in der kompletten Prozesskette der Entstehung und Beendigung eines Auftrages in der SPEDITION mit den dafür notwendigen digitalen Komponenten tätig. Wir präsentieren, liefern, schulen, bauen sie ein und verknüpfen sie untereinander zu einem digitalen Ganzen.

 

Die Telematik basierte Disposition, ständige Archivierung der Fahrer- und Massenspeicherdaten während der Fahrt, digitale Unterschrift für den Ablieferbeleg und Rückmeldung zum Zeitpunkt der Entstehung auf Sendungsebene ist neben der digitalen Archivierung aller Prozesse nicht mehr das Ende.

 

Unsere neueste Aktivität zu Beginn 2018 und damit Erweiterung der digitalen Prozesskette  ist der Einbau des telematikbasierten RDKS (Reifen-Druck-Kontroll-System) von GOODYEAR in 40-Tonner und Trailer.

Damit entstehen bis zu 75% weniger reifenbezogene Ausfälle, die die tägliche Effizienz steigert und die Betriebskosten nachhaltig reduziert.

Die telematikbasierte Disposition fußt auf telematikbasierten Echtdaten während der Fahrt

Alle Informationen stehen digital archiviert zu jedem Zeitpunkt und jedem Ort zur Nutzung zur Verfügung und erlaubt eine wesentlich optimiertere Vorgehensweise, die dem Anwender entscheidende Wettbewerbsvorteile bieten kann.

 

Telematikbasierte vernetzte Produkte  sind das Handwerkszeug der fortschrittlichen Logistikunternehmen, die wir für Sie bereithalten und einbauen.

BLOG der LSK

Goodyear RDKS (Reifen Druck Kontroll System)

25. Jan 2018
Kommentar hinzufügen

TomTom Webfleet 3.0

20. Jan 2018
Kommentar hinzufügen

Kunden erwarten Unterrichtung

18. Jan 2018
Kommentar hinzufügen

Managementberatung für digitale Transformation in Spedition- und Transportbetrieben

13. Jan 2018
Kommentar hinzufügen

Inkl. Anschlußmöglichkeit an Digitalen Tachographen (Fahrerrestzeiten und Archivierung Fahrer- + Massenspeicherdaten) und CAN-Bus High/Low. € 279,00 netto

Wenn es um die reine Ortung geht, ist der Link410 die richtige Wahl.       € 219,00 netto

LINK201 für den Einstieg zur Selbstmontage. Einfach auf die OBDII-Schnittstelle (Diagnosesteckplatz) aufstecken. Ab € 15,95 pro Monat inkl. Gerät und Telematikportalzugang.

Pro 5250 Mobil "All in One" Telematikgerät. Kombiniert Navigation, Fahrzeugortung und Flottenmanagement für € 249,00 netto

Pro 7250 Festeinbaui. Lässt sich über den TomTom LINK mit WEBFLEET® verbinden. Ab € 269,00

Pro 8270 Vollständig anpassbar mittels Plattformsteuerung ab 449,00 €

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
LSK Logistic Software e.K. 73249 Wernau, Stettiner Str. 9, Tel: 07153-307290 Fax: 07153-308326 Handy: 01525-3541967 Mail: info@logisticsoftware.info